Himmlisch-Plaudern verwendet Cookies. Mit der weiteren Nutzung dieser Website akzeptierst Du die Nutzung von Cookies. Mehr Informationen. OK
Jetzt registrieren
Einloggen

Schulsozialarbeit

Schulsozialarbeit: Schulsozialarbeit

Beschreibung

Gedanken zur Gründung einer Freien Christlichen Bekenntnischule..., warum denn nicht?

„Die Neugier steht immer an erster Stelle des Problems, das gelöst werden will“ (Galileo Galilei).

Das Vertrauen eines jeden Menschen in seine eigenen Fähigkeiten muss gefördert werden, damit auf diese Weise Stärke erlebt und gelebt werden kann. Wie z.B.: Wenn es Kindern gut geht, kann es einer Gesellschaft gut gehen! (lf)

Aufgaben der Schulsozialarbeit sind:
*Unterstützung beim Übergang von den
Kindertageseinrichtungen in die Grundschule
*Beratung von SchülerInnen und Krisenintervention
(Schweigepflicht)
*Beratung von Eltern NICHT NUR in Erziehungsfragen
(Schweigepflicht)
*Beratung von Lehrkräften, Schulleitung
(Schweigepflicht)
*Förderung der Entwicklung des sozialen Verhaltens in Kursen, Arbeitsgemeinschaften, Projekten und im unterrichtsfreien Bereich (Sozial- und Freizeitpäda-
gogische Klassenangebote)
*Durchführung themenbezogener Präventionsveran-
staltungen für SchülerInnen, Eltern, Lehrkräfte u.a.
*Interkulturelle Arbeit zur Vermittlung zwischen der Herkunfts- und Aufnahmekultur
*Organisation und Initiierung von Projekten
*Kooperation mit der Schule und externen/internen Kooperationspartnern (Gemeinwesenarbeit)
*Unterstützung beim Übergang von der Schule in den Beruf und in die Berufsschule

Die Kooperation zwischen Schule und Jugendhilfe gewinnt auf den Hintergrund der veränderten gesellschaftlichen und familiären Veränderungen zunehmend an Bedeutung. Die Schulsozialarbeit ermöglicht der Jugendhilfe - und so auch den professionellen Deutungen, Diagnosen und Interventionen der Sozialen Arbeit - einen eigenständigen Zugang zur Lebenswelt Schule.

Rechtsgrundlage für die Schulsozialarbeit siehe:
§ 11 und § 13 Absatz 1 Sozialgesetzbuch – Achtes Buch (SGB VIII)

Schulsozialarbeit ist ein Angebot der Jugendhilfe
in unterschiedlicher Trägerschaft (Stadt, Kirchlich-Diakonische Träger, Freie Träger) und wird dringender denn je gebraucht!!!

Kinder brauchen ENDLICH wieder oder vielleicht zum ersten Mal echte Instanzen mit reibungsfähigen Konstanten. Kinder müssen sich ausprobieren dürfen, ihre gesunde Grenzerfahrungen machen können. Kinder sind die Gesellschaft von HEUTE, nicht erst von Morgen!!! Kinder brauchen Vorbilder, die auch für sie zu Spiegelbilder werden.

  • Homepage:
    ----
  • Gruppenart:
    Arbeit
  • Zielgruppe:
    für alle Interessierte
  • Sichtbarkeit:
    Weltoffen (für alle sichtbar)
  • Mitglieder:
    10
  • Land:
    überregional
  • Gründung:
    07.01.2016, 23:55 Uhr